Lovestories

Hochzeiten: 1000 Bilder und ein schönster Tag

Hochzeiten werden oft lange vorgeplant, denn der schönste Tag des Lebens soll auch als solcher in Erinnerung bleiben. In der Vorbesprechung wird festgelegt, was gewünscht wird, wie lange der Fotoeinsatz dauern soll und welche Teile der Hochzeit fotografiert werden sollen. Etwa zwei bis vier Wochen vor dem Termin wird der genaue Tagesablauf festgelegt und, falls nicht bekannt, der Ort der Trauung besucht.


Es geht dabei um Fragen, wo die Paarfotos stattfinden sollen. Ich bevorzuge das warme und weiche Licht der Nachmittagssonne für die Brautfotos. Bei den Bildern geht es darum, die Zuneigung des Brautpaares und den jeweiligen Charakter zu zeigen.

Mit der natürlichen Umgebung und/oder Retro- und Vintagelook kann man Akzente setzen und mit offener Blende den Vordergrund vor dem Hintergrund absetzen. Detail- und Nahaufnahmen ergänzen das Fotoshooting. Gruppenfotos werden immer von der Leiter aus gemacht, wenn man sonst keine Möglichkeit eines erhöhten Aufnahmestandortes hat. Bei den Aufnahmen der Hochzeitsgäste setzte ich gerne auf Schwarz-Weiß-Fotos, da dieser Bildstil den Charakter der Personen gut darstellt.